Nützliche Grillideen

für jede Gelegenheit

Durch innovative Grillideen gestalten Sie Ihre Grillparty abwechslungsreich und individuell. Nicht nur leckere Rezepte machen einen gelungenen Grillabend aus – auch das Drumherum ist entscheidend. Auf dieser Seite geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Gästen einen unvergesslichen Abend bereiten können und welche Grillideen hierfür besonders gut geeignet sind.

Ideen für die perfekte Grill Location

Möchten Sie die perfekte Location schaffen, um Ihren Gästen einen unvergesslichen Grillabend zu bereiten, dann lassen Sie sich von uns inspirieren. Hier folgen nun einige Grillideen für Dekoration, Präsentation und Beschäftigung.

Legen Sie Wert auf eine ansprechende Dekoration, dann können Sie mit unseren Grilltipps schon mit wenig Aufwand viel erreichen. Platzkärtchen sind schnell hergestellt und machen einiges her. Soll es noch edler wirken, dann stellen Sie eine Menükarte auf den Grilltisch. So wissen Ihre Gäste nicht nur, was für Köstlichkeiten Sie anbieten, sondern ein die Karte versprüht ebenso einen charmanten Dekoeffekt.

Als weitere Tischdekorationen eignen sich Blumen, gemustertes Porzellan, Platzdeckchen sowie schöne Servietten. Weck- oder Konservengläser können als Glas umfunktioniert werden und werten die Tischdeko zudem auf. Cocktailschirmchen, bunte Strohhalme oder Eiswürfel mit eingefrorenen Blüten runden das Ganze ab und sorgen für ein stimmiges Gesamtkonzept Ihrer umgesetzten Grillideen.

Lichterketten, Kerzen und Lampions versprühen eine romantische Atmosphäre und begünstigen, länger am Grilltisch verweilen zu können. Mückenkerzen sorgen nicht nur für stimmungsvolles Licht, sondern halten lästige Insekten auf Abstand.

Grillen Sie im Garten und möchten für kühle Getränke nicht immer ins Haus laufen? Dann stellen Sie doch eine Metallwanne auf und füllen diese mit Eis. Streuen Sie reichlich Salz über das Eis, so kühlt dieses länger und stärker. Nun füllen Sie die Getränke auf. Die Eis-Wanne sieht nicht nur optisch ansprechend aus, sondern gehört zu den praktischen Grillideen, die jeder kennen sollte.

Sind Kinder zu Gast, so kann es schnell passieren, dass es den Kleinen langweilig wird. Haben Sie für diesen Fall einige Spielgeräte parat, so können sich Kinder beschäftigen und vielleicht auch neue Freundschaften schließen.

Grillideen für Kurzentschlossene

Mehr oder weniger überraschend entstand die Idee, am Abend zu grillen? Wer hat diese Situation nicht schon einmal erlebt. Kein Grund, in Panik zu verfallen, denn Grillideen für Kurzentschlossene helfen Ihnen, innerhalb kurzer Zeit eine gelungene Grillparty auf die Beine zu stellen.

Fehlt Ihnen die Zeit für die große Vorbereitung sowie Zubereitung von Beilagen, wie Salate, Dips und Marinaden und zu allem Unglück ist das Baguette beim Bäcker ausverkauft oder es ist Feiertag? Auch dann verzweifeln Sie nicht – mit unseren Grillideen geht es in der Not auch einfacher.

Als Vorspeisen oder auch als Beilagen eignen sich Antipasti. Diese können Sie fertig kaufen oder haben womöglich noch Oliven und Peperoni im Vorratsschrank – füllen Sie die Antipasti nach Belieben mit Frischkäse oder legen diese in Knoblauchöl ein. Zum Grillen in kleinen Schälchen servieren und schon haben Sie Grillideen für eine leckere Vorspeise.

Das Brotproblem können Sie durch leckeres Stockbrot lösen. Dieses schmeckt nicht nur gut, sondern Ihre Gäste können sich aktiv an der Zubereitung beteiligen. Gemütliches Beisammensitzen, dabei Stockbrot grillen und sich Geschichten erzählen – was gibt es Schöneres?

Schneller Stockbrot-Teig ohne Hefe

Zutaten (für 6 Personen):

  • 300 g Mehl
  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung: Sieben Sie das Mehl in eine Schüssel und geben die restlichen Zutaten nach und nach dazu. Mit einem Handrührgerät zu einem festen Teig verkneten und kühl stellen, bis Sie den Stockbrot-Teig benötigen.

Wenn es einmal schnell gehen muss eignen sich auch Grillideen wie Rohkost-Platten, schnell zubereitete Salat-Klassiker wie Nudel- und Kartoffelsalat sowie Dips aus Quark oder Joghurt.

Weitere Grillideen, wenn es einmal schneller gehen muss: Marshmallows. Haben Sie Lust auf etwas Süßes, dann können Sie Marshmallows ebenfalls an einem angespitzen Stock, zusammen mit dem Stockbrot, grillen.

Haben Sie keine Marshmallows Zuhause, so können Sie diese süßen und fluffigen Grillideen auch leicht selbst herstellen.

Luftige Marshmallows

Zutaten:

  • 250 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanilllezucker
  • 2 Päckchen Gelatine (Veggie-Variante: Agar Agar)
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Puderzucker
  • Butter zum Einfetten der Form
  • Nach Belieben Lebensmittelfarbe

Zubereitung: Nehmen Sie eine Form, gerne eine Tupperdose, Auflaufform oder Ähnliches und buttern diese ein. Nun die Speisestärke mit 2 EL Puderzucker mischen und die Hälfte der Mischung über die Form streuen. 250 g Puderzucker durch ein Sieb in eine Schüssel sieben, Vanillezucker hinzufügen und mischen. Wasser in einem Topf zusammen mit der Gelatine erwärmen und kurz aufkochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Gelatine-Wasser-Mischung in die Schüssel über den Puderzucker geben und mit dem Handrührgerät fluffig schlagen. Nach Belieben Lebensmittelfarbe zufügen.

Gemisch in die Form schütten und eine Stunde abkühlen lassen. Nach der Zeit die Masse stürzen und das übrige Stärke-Puderzuckergemisch darüberstreuen. Nun können Sie die Marshmallows in Würfel schneiden oder mit einem Plätzchenausstecher bearbeiten.

Grillideen für Abwechslung auf dem Rost

Nur Würstchen und Steak auf dem Grill – zwar auch lecker, aber auf Dauer wenig abwechslungsreich und langweilig. Wie wäre es mit anderen Grillideen, die den Grillrost zum Strahlen bringen? Ob Fleisch und Fisch oder Gemüse und Fleischersatz – für jede Form der Ernährung gibt es wertvolle Grillideen, die sich einfach und simpel umsetzen lassen aber dennoch eine Menge hermachen.

Damit das Grillgut perfekt gelingt, ist das passende Grillzubehör wichtig. Mit dem richtigen Equipment grillt es sich nicht nur effizienter und einfacher, sondern auch besser. Mit kleinen Hilfsmittelchen bekommen Sie die Holzkohle nicht nur schneller zum Glühen, sondern grillen das Grillgut gekonnt auf den Punkt – für ein zartes und saftiges Ergebnis.

Möchten Sie außergewöhnliche Grillideen für Fleisch, wie wäre es einmal mit etwas exotischerem Grillfleisch? Krokodil, Zebra, Kamel, Strauß oder Känguru sind zwar keine gängigen, aber dennoch empfehlenswerten Fleischsorten für den Grill.

  • Krokodil erinnert an eine Mischung aus Geflügel und Fisch. Das Fleisch ist sehr hell und weist nur eine geringe Menge an Fett auf – perfekt, für das kalorienarme Grillen.
  • Känguru weist eher einen starken Eigengeschmack auf und ist mit keiner uns bekannten Fleischsorte vergleichbar. Dennoch ist das dunkelrote Fleisch sehr fettarm und zergeht auf der Zunge – achten Sie darauf, Känguru nicht zu stark durchzubraten.
  • Kamel ist ebenfalls sehr fettarm und sollte ebenfalls nicht komplett durchgegart werden. Geschmacklich erinnert der Exot an würziges Rindfleisch.
  • Zebra weist ebenfalls einen starken Eigengeschmack auf. Das Fleisch ist hellrot und auch durchgebraten noch ein Genuss.
  • Strauß ist sogar magerer als unser Geflügel. Geschmacklich erinnert Strauß jedoch eher an Rindfleisch. Straußenfilets oder –steaks sollten Sie maximal medium garen.

Sind Ihnen diese Grillideen zu exotisch und Sie möchten lieber beim altbewährten, wie Lamm, Geflügel und Rind bleiben, dann können Sie mit simplen Grillideen auch herkömmliche Rezepte aufpeppen.

Spieße einmal anders – verwenden Sie anstelle von herkömmlichen Holz- oder Edelstahl-Spießen Rosmarinzweige. Diese sind sehr robust und stabil, sodass Sie Fleisch und Gemüse unkompliziert aufspießen und grillen können. Das Aroma des Rosmarins zieht beim Garen in das Grillgut ein – ein Genuss, nicht nur für die Augen.

Auch mit Gewürzen und Dips können Sie eher fade Grillgerichte aufpeppen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und kreieren Ihre eigenen Grillideen, mit denen Sie Ihre Gäste überraschen werden.

Grillideen für Beilagen und Desserts

Grillen bedeutet nicht, dass nur herzhafte Gerichte auf den Tisch kommen. Auch süße Desserts gelingen schnell und lecker auf dem Grill. Haben Sie schon einmal Obst gegrillt? Falls nein, dann müssen Sie dies unbedingt nachholen. Die meisten Obstsorten eignen sich hervorragend, um als süßen Nachtisch auf dem Grillteller zu landen. Grillideen für Obst sind zudem meist leicht und somit figurfreundlicher, als Kuchen oder Chips.

Trauen Sie sich und grillen bei der nächsten Gelegenheit Banane, Ananas und Melone – Sie werden überrascht sein, welches Geschmackserlebnis Sie und Ihre Gäste erwarten wird. Und das Beste: Viele Obst-Kreationen eignen sich auch hervorragend zum vegan oder vegetarisch grillen.

Doch Grillideen gibt es nicht nur zur Genüge für Desserts, sondern auch für Beilagen und Getränke. Wie wäre es mit einer schmackhaften Bowle? Ob mit oder ohne Alkohol, erfrischend, süß oder bitter: Probieren Sie sich bei den Grillideen für Bowlen aus und mixen so Ihren persönlichen Lieblingsdrink.

Hier zwei Grillideen für leckere Bowlen:

Bunte Früchtebowle

Zutaten (für ein großes Bowlengefäß):

  • 1 Flasche Roséwein
  • 1 Flasche Sekt
  • 1 Dose Mandarinen
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 Kiwis

Zubereitung: Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Die Kiwis schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Früchte in das Bowlengefäß geben und die Mandarinen mit Saft zufügen. Die Dose mit den Pfirsichen öffnen und diese in Scheiben schneiden, zusammen mit dem Saft ebenso ins Gefäß füllen.

Mit 500 ml Roséwein auffüllen und einige Stunden ziehen lassen. In der Zwischenzeit Sekt und den restlichen Wein kaltstellen. Kurz vor der Grillparty mit dem restlichen, eisgekühlten Roséwein sowie Sekt auffüllen und servieren.

Auch Beilagen wie Salate lassen sich durch verschiedene Grillideen aufpeppen. Wie wäre es, wenn Sie den gewöhnlichen Nudelsalat einmal anders zubereiten würden? Mit nur wenigen Handgriffen und einem simplen Rezept zaubern Sie aus Nudeln, einigen Zutaten und Muffinförmchen wahre Augenweiden.

Grillideen für Nudelnester: Kochen Sie die Nudeln wie gewohnt und füllen diese dann in eine Muffinform – alternativ können Sie auch Backpapier verwenden. Stellen Sie eine Sauce aus Sahne, Eiern, Salz und Pfeffer her und verquirlen das Ganze. Fügen Sie kleingewürfelte Zutaten nach Wunsch, wie beispielsweise Schinken, Speck, Tomaten, Paprika, Tofu, Zwiebeln oder Paprika zur Sauce und übergießen die Nudelnester. Nun für etwa 20-25 bei 180 °C backen, bis die Nester goldbraun sind.

Sangria

Zutaten (für ein großes Bowlengefäß):

  • 800 g Beerenmix (auch TK möglich)
  • 100 ml Cointreau
  • 2 Orangen
  • 2 Flaschen Rotwein
  • 80 ml Grenadine
  • Eiswürfel
  • Zucker

Zubereitung: Orangen schälen und würfeln, zusammen mit den Beeren in ein Bowlengefäß geben. Bei der Verwendung von TK-Beeren diese vorher kurz antauen lassen. Den Cointreau sowie Zucker nach Belieben über die Früchte geben und zugedeckt etwa 24 Stunden kaltstellen und ziehen lassen.

Am nächsten Tag den Rotwein sowie Grenadine zufügen und gut verrühren. Nun noch einmal eine Stunde ziehen lassen und mit Eiswürfeln auffüllen und servieren.


© 2017 mindshape GmbH