Steak zubereiten

die Garstufen im Überblick

Beim Zubereiten von Steak ist es eine Kunst, die gewünschte Garstufe auf den Punkt zu treffen. Dieser Meinung sind viele Grillmeister, doch eigentlich ist es mit ein wenig Know-how nicht schwer, das Steak perfekt zu garen.

Was Sie beim Zubereiten von einem Steak beachten müssen und was die einzelnen Garstufen auszeichnet, erfahren Sie auf dieser Seite.

 

 

Wie das Steak richtig zubereiten?

Möchten Sie ein Steak grillen, so ist die richtige Zubereitung das A und O. Um das Fleisch perfekt auf den Grill vorzubereiten, müssen Sie dieses rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen. Das bedeutet, dass Grillgut sollte spätestens eine Stunde vor dem Grillen aus der Kühlung geholt werden, damit das Fleisch Zimmertemperatur annehmen kann.

Möchten Sie ein Steak zubereiten, welches noch im Gefrierschrank liegt, so müssen Sie dieses schonend und langsam auftauen. Am besten legen Sie dieses am Abend vor dem Grillfest in den Kühlschrank – hier kann es langsam und unter Kühlung auftauen.

Haben Sie vergessen, das Steak aus dem Gefrierschrank zu nehmen und möchten keine Alternative zubereiten, dann gibt es einen kleinen Trick:

Hierzu benötigen Sie einen Metalltopf, einen Kochtopf mit heißem Wasser (nicht kochend) und das Fleisch. Stellen Sie den Metalltopf auf den Kopf, legen das flach eingefrorene Steak in der Gefriertüte darauf. Stellen Sie nun den Kochtopf mit dem warmen Wasser ganz nach oben. Der Metalltopf leitet die Kälte des Fleischs ab und dieses taut schnell und schonend nach einigen Minuten auf. 

Beim Zubereiten von Steak immer darauf achten, das Fleisch von beiden Seiten scharf bei direkter Hitze anzubraten. Die Zeit, die für das Anbraten benötigt wird, richtet sich hier nach der Dicke des Steaks. Ist der gewünschte Garpunkt erreicht, muss das Steak bei indirekter Hitze einige Minuten ruhen. In dieser Zeit verteilen sich Hitze und Fleischsäfte noch weiter im Fleisch und die Kerntemperatur steigt um 2-3 °C an.

Würzen Sie Steak beim Zubereiten etwa 20 Minuten vor dem grillen mit Salz Pfeffer kommt erst kurz vor dem Servieren auf das Fleisch.

Die Garstufen vom Steak

Jeder Mensch mag sein Steak anders und daher ist die Kunst bei einem großen Grillfest, das Steak perfekt auf jeden Gast abzustimmen. Hier sehen Sie die Garstufen im Überblick – mit diesem Wissen können Sie Steaks nach jedem Gusto zubereiten.

Fast roh

  • Deutsch: blau
  • Englisch: very rare

Beschreibung: Das Steak wird nur an der Oberfläche gegart, also nur kurz und leicht angegrillt. Die Innenseite ist komplett rot und roh und lediglich leicht erwärmt. Die Fasern bleiben unverändert, wenn Sie das Steak so zubereiten. Die Kerntemperatur beträgt 38 °C.

Blutig

  • Deutsch: blutig
  • Englisch: rare

Beschreibung: Wenn Sie das Steak so zubereiten, wird die Oberfläche des Fleischs etwas weiter gegart, als bei der Stufe blau. Das Steak ist außen graun-braun gebräunt. Der innere Kern ist jedoch noch immer rot, roh und leicht erwärmt. Die Kerntemperatur beträgt maximal 49 °C.

Leicht blutig

  • Deutsch: englisch
  • Englisch: medium rare

Beschreibung: Wenn Sie ein Steak bei dieser Garstufe zubereiten, dass ist es von außen intensiv gebräunt, von innen jedoch noch sehr saftig. Der Mittelteil ist rot, allerdings schon wärmer als bei rare. Der Fleischsaft ist dunkelrot. Die Kerntemperatur liegt hier bei 52 °C.

Medium

  • Deutsch: rosa
  • Englisch: medium

Beschreibung: Das Steak weißt eine kräftige, mittelbraune Kruste auf, wenn Sie es medium zubereiten. Innen ist lediglich die Mittelschicht des Fleischs rosa gefärbt. Beim Schneiden tritt ein rosa Fleischsaft aus. Die Kerntemperatur beträgt 57 °C.

Fast durchgebraten

  • Deutsch: halbrosa
  • Englisch: medium well

Beschreibung: Die Kruste des Steaks ist knusprig dunkel. Der Mittelteil ist noch leicht hellrosa. Wurde das Stück Fleisch auf den Punkt gegart und fast durchgebraten, so tritt ein hellrosa Fleischsaft aus. Die Kerntemperatur liegt bei 62 °C.

Durchgebraten

  • Deutsch: durch
  • Englisch: well done

Beschreibung: Die Kruste vom Steak ist kräftig, dunkelbraun bis schwarz. Die Innenseite ist komplett durchgebraten und braun. Wenig Hellgelber Fleischsaft ist vorhanden und das Fleisch ist nicht mehr zart, sondern härter. Die Kerntemperatur beträgt 74 °C.

Steak zubereiten: Der Drucktest für die Garstufen

Um den Gargrad zu testen, ohne das Fleisch anschneiden zu müssen, gibt es einen simplen Trick, den Sie beim Steak zubereiten nutzen können. Gemeint ist hier der Handballen-Test. Mit diesem können Sie anhand Ihres Handballens erfühlen, welchen Garzustand das Steak aktuell hat.

Führen Sie für jeden Garzustand andere Finger zusammen und testen mit dem Zeigefinger der anderen Hand den Druck, den Ihr Handballen, unterhalb des Daumens, aufweist. Je nachdem welche Finger Sie zusammenführen, üben Sie einen anderen Druck aus und Muskeln spannen an. Diesen Anspannungszustand vergleichen Sie mit der Konsistenz des Steaks, welches Sie gerade zubereiten – schon wissen Sie um den aktuellen Gargrad Bescheid.

Folgende Finger einer Hand müssen Sie zusammenführen:

  • Rare: Druck des Handballens ohne Zusammenführen der Finger testen
  • Medium rare: Daumen und Zeigefinger
  • Medium: Daumen und Mittelfinger
  • Medium well: Daumen und Ringfinger
  • Well done: Daumen und kleiner Finger

 

 


© 2017 mindshape GmbH