GrillwissenAlles rund ums Grillen

Grillmarinade

© Susanne Schmich / pixelio.de

Die Grillmarinade wertet jedes Grillgut auf. Möchten Sie einen besonderen oder würzigen Geschmack beim Grillfleisch haben, der vielleicht das Aroma anderer Speisen mitkombiniert? Dann sollten Sie frühzeitig über eine Grillmarinade nachdenken, die Ihrem Grillabend das gewisse Etwas verleiht.

Zutaten für eine leckere Grillmarinade

Für eine süß-saure Grillmarinade bedarf es einiger Zutaten. Für circa 4 Portionen Grillmarinade nach diesem Rezept benötigen Sie frisches Basilikum, etwas Oregano und Thymian, ungefähr eine Dose passierte Tomaten, ein Löffel der englischen Worcestersauce, flüssigen Honig und zur Abrundung dieser Grillmarinade noch einen Spritzer Zitronensaft.

Wie wird diese Grillmarinade zubereitet?

Die Zubereitung der Grillmarinade ist ziemlich simpel. Es werden einfach alle aufgezählten Zutaten vermischt. Sobald Sie eine Grillmarinade Masse haben, sollte das Fleisch mindestens 3 Stunden vor dem Grillen damit bestrichen und im Kühlschrank gelagert werden.

Warum die Grillmarinade so früh auftragen?

Je länger sie das Grillfleisch mit der Grillmarinade in Kontakt lassen, desto intensiver wird auch der Geschmack nach dem Grillen sein. Denn die Gewürze, Kräuter und Aromen der Grillmarinade sollen nicht nur oberflächlich auf dem Fleisch vorhanden sein, sondern auch tief in das Fleisch einziehen. Nur so kann der Geschmack auch die enorme Hitze des Grills übersehen.

Ein paar Tipps zur Grillmarinade

  • Die Grillmarinade sollte wie oben gesagt mindestens 3 Stunden vor dem Grillen, besser jedoch einen ganzen Tag vorher aufgetragen werden.
  • Wer ein Steak mariniert hat, sollte dies kurz, scharf anbraten. Durch die starke Hitze tritt die Grillmarinade mitsamt Aromen nach außen und wird dort angebraten. Dies verleiht dem Steak die ideale Mischung aus rauchigem Aroma und starkem Grillmarinade Geschmack.
  • Bei längerer Grill- und Garzeit wie bei Spareribs, sollte die Marinade nach Belieben noch einmal beidseitig aufgetragen und scharf angebraten werden um eine leckere Kruste zu erreichen.